auspflocken, vermarken

Meßpunkte müssen zum späteren Wiederauffinden gekennzeichnet werden. Die Vermarkung kann erfolgen mit Nägeln, Ringnadeln, Holzpflöcken (mit Kreuzschlitzschraube, erleichtert das Aufstellen eines Fluchtstabes exakt auf dem Punkt).

Grenzpunkte des Liegenschaftskatasters sind mit Nägeln, Bolzen, eingemeißelten Kreuzen oder Grenzsteinen vermarkt. Unter Grenzsteinen befindet sich oft zusätzlich eine unterirdische Vermarkung aus Tonkegeln, Dränrohren oder Flaschen. Amtliche Grenz- oder Vermessungspunkte dürfen nicht beschädigt, verschoben oder gar entfernt werden!


zurück "A"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer