Eiskeil

Geologische Erscheinung eiszeitlichen Ursprungs.
In einen durch Eis gebildeten Hohlraum ist nach und nach Erde nachgerutscht. Eiskeile können Tiefen von wenigen dm bis zu 40 m erreichen. Können im Planum mit archäologischen Befunden verwechselt werden, im Profil ist aber jede Verwechslung ausgeschlossen (s. Zeichnung).
Eiskeil im Profil

zurück zu "E"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer