Spinnwirtel

Schwunggewicht einer Spindel.
Durch Drehen der Spindel und Ausziehen der Fasern mit den Fingern wird Garn gesponnen.
Spinnwirtel bestehen meist aus Keramik.
Die Spindel wird im 16.Jh. durch das Spinnrad abgelöst.
moderne Spindel    Spinnwirtel
Abbildungen: Spinnen mit einer modernen Spindel (aus: Yvonne Deutch, "Weben und Spinnen");
Spinnwirtel aus Ton

zurück zu "S"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer