Trippen

Trippen (= Stelzschuhe). Spätmittelalterliche hölzerne Überschuhe als Schutz vor Straßenschmutz und zum Schonen der Lederschuhe. Wurden oft zusammen mit Schnabelschuhen getragen.

Im Hausbuch der Mendelschen Zwölfbrüderstiftung zu Nürnberg (15./16. Jh.) findet sich die Abbildung eines Straßenkehrers mit Trippen, daneben ein Fund aus Duisburg:

   
zurück zu "T"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer