Winkelspiegel, Winkelprisma

"Beim rechtwinkligen Aufnehmen eines Punktes ist der Scheitelpunkt des rechten Winkels auf der Messungslinie festzulegen.[...]"  Bei einem Winkelspiegel oder Winkelprisma wird "[...] durch Spiegelung oder Brechung an den Glasflächen ein einfallender Lichtstrahl um 90 Grad bzw. 100 Gon abgelenkt. Der Beobachter kann also gleichzeitig in die Richtungen beider Schenkel des rechten Winkels blicken."

Zitat und Abbildung Fünfseitprisma: Museum für Kunst und Kulturgeschichte Dortmund: Museumshandbuch Teil 2, Vermessungsgeschichte

WinkelspiegelAbb.1: Winkelspiegel

WinkelprismaAbb.2:Doppeltes Fünfseitprisma (=Doppelpentagonprisma), Hertel & Reuss Optik, Kassel


zurück zu "W"

www.grabungswoerterbuch.de © Norbert Fischer, Doris Fischer